Teilnahmebedingungen


Vorbemerkung

Die Nutzerin veranstaltet im Rahmen der Kampagne ‚Gmund Bauhaus Dessau‘ einen Kunst- und Designwettbewerb, im Rahmen dessen interessierte Künstler ihre Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Design, Fotografie oder Druck einbringen können. Die 15 besten Kunstwerke werden dann in der Ausstellung am … in … ausgestellt sowie im Weiteren durch die Nutzerin genutzt. Dazu vereinbaren die Vertragsparteien folgendes:


§ 1 Geltungsbereich

Gegenstand dieser Vereinbarung ist die Einräumung von Nutzungsrechten an dem Kunstwerk des Urhebers, welches er an die Nutzerin zur Teilnahme am Kunst- und Designwettbewerb einreicht.

Die Einreichung der Nutzungsrechte betrifft insbesondere folgende(s) Werk(e): [Titel/Beschreibung]

Die Urheberrechte an dem aufgeführten Werk liegen beim Urheber. Der Urheber versichert, dass er Urheber des aufgeführten Werks ist und dazu berechtigt ist, die vertragsgegenständlichen Nutzungsrechte daran einzuräumen.


§ 2 Unentgeltliche Nutzungsrechte

Die Nutzungsrechte an den unter § 1 benannten Werke des Urhebers werden dem Nutzer einfach und unentgeltlich eingeräumt. Der Urheber behält sich das Recht vor, die Werke auch für andere Zwecke zu nutzen oder an Dritte weiterzugeben. Der Urheber räumt dem Nutzer das Recht ein, die benannten Werke zeitlich und räumlich unbeschränkt zu nutzen. Die Nutzungsrechte sind inhaltlich unbeschränkt. Die Übertragung der Nutzungsrechte erstreckt sich neben der Ausstellung im Rahmen des Kunst- und Designwettbewerbs auf alle derzeit bekannten Nutzungsarten und umfasst die Vervielfältigung, Verbreitung, Digitalisierung, Ausstellung, Vorführung, Sendung, öffentliche Zugänglichmachung und öffentliche Wiedergabe.

Dem Nutzer ist die Bearbeitung und Umgestaltung der in § 1 genannten Werke untersagt.

Eine Einräumung des Nutzungsrechts an Dritte ist dem Nutzer nicht gestattet. Die Einräumung des Nutzungsrechts erfolgt unentgeltlich. Im Gegenzug schafft der Nutzer dem Urheber eine Plattform für die Präsentation des Werkes.


§ 3 Urheberbenennung

Der Nutzer verpflichtet sich, den Urheber bei jeder Nutzung des Werkes an geeigneter Stelle als solchen zu nennen.


§ 4 Beendigung des Vertrags

Das Vertragsverhältnis kann aus wichtigem Grund von jedem Teil jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn eine Vertragspartei gegen ihre vertraglichen Verpflichtungen verstößt und diesen Verstoß trotz angemessener Fristsetzung nicht innerhalb dieser Frist abstellt. Die Kündigung bedarf der Schriftform.


§ 5 Schlussbestimmungen

Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Jegliche Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden oder Vereinbarungen haben keine Gültigkeit.

Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Halle / Saale.

Soweit eine Bestimmung aus diesem Vertrag ungültig oder undurchsetzbar ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen aus diesem Vertrag davon unberührt. Anstelle dieser Bestimmung tritt eine angemessene Regelung, die dem Sinn un Zweck des Vertrages unter wirtschaftlichen Betrachtung im Sinne beider Parteien am nächsten kommt. Dies gilt auch im Falle einer Vertragslücke.